Restschuldbefreiung bald schon nach 3 Jahren

Das Bundeskabinett hat am 18.07.12 einen Gesetzentwurf zur Änderung der Insolvenzordnung beschlossen. Danach kann sich die Dauer bis zur Erteilung der gerichtlichen Restschuldbefreiung zukünftig von derzeit 6 auf bis zu 3 Jahre verkürzen. Voraussetzung hierfür ist, dass der Schuldner innerhalb der ersten drei Jahre des Verfahrens mindestens 25% der Gläubigerforderungen und die Verfahrenskosten zu begleicht. Eine vorzeitige Restschuldbefreiung soll zudem nach fünf Jahren möglich sein, wenn zumindest die Verfahrenskosten beglichen werden können. Der Entwurf muss jetzt noch das vorgesehene Gesetzgebungsverfahren durchlaufen. Bis zur Wirksamkeit der oben genannten Regelungen kann es somit noch einige Zeit dauern. Genauere Informationen zum Stand des Gesetzgebungsverfahrens erhalten Sie beim Bundesministerium der Justiz.

"Ich würde alles noch einmal so machen, wie ich es getan habe. Bis auf eine Ausnahme: Ich würde früher bessere Berater suchen."
Aristoteles Onassis

Name
eMail
Sicherheitsfrage: Wieviele Ohren hat ein Mensch?
Rechtsanwaltskanzlei Stephan Bartels Koopstrasse 20, 20144 Hamburg

Telefon(0 40) 46 89 76 75
Fax(0 40) 48 06 78 48
eMailmail@rechtsanwalt-bartels.de
Akzeptieren

Um meine Webseite nutzerfreundlich zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, setze ich Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in meiner Datenschutzerklärung.