Neue Düsseldorfer-Tabelle ab 01.01.2017

Zum 01.01.2017 erhöhen sich die Unterhaltssätze für Kinder getrenntlebender oder geschiedener Eltern. Der Selbstbehalt der Unterhaltsschuldner wird aber nicht erhöht.

Demnach steigt der niedrigste Satz für Kinder bis zum fünften Lebensjahr um 7 Euro auf 342 Euro/Monat. Kinder zwischen 6 und 11 Jahren erhalten pro Monat 11 Euro mehr. Der Satz steigt damit auf 393 Euro. Kinder mit einem Alter von 12 bis 17 Jahren erhalten 460 Euro pro Monat. Damit steigt der Bedarfssatz um 10 Euro. Bei volljährigen Kindern steigt der Mindestbedarf um 11 Euro auf 527 Euro.


Solange zwischen den Eltern keine abweichenden Vereinbarungen getroffen worden sind, passt sich der Unterhalt automatisch an. D.h. der höhere Betrag muss nicht ausdrücklich vom betreuenden Elternteil angefordert werden. Zu wenig gezahlter Unterhalt kann nachgefordert werden!

Die neue Version der Düsseldorfer-Tabelle finden Sie hier.

"Der größte Vertrauensbeweis unter den Menschen ist, dass sie sich voneinander beraten lassen."
(Francis Bacon, 1561-1626, engl. Staatsmann und Philosoph)

Name
eMail
Telefon
Sicherheitsfrage: Wieviele Ohren hat ein Mensch?
Rechtsanwaltskanzlei Stephan Bartels Koopstrasse 20, 20144 Hamburg

Telefon(0 40) 46 89 76 75
Fax(0 40) 48 06 78 48
eMailmail@rechtsanwalt-bartels.de