Kosten

Neben einem Höchstmaß an Engagement lege ich besonderen Wert auf Kostentransparenz. Fragen zu den Kosten meiner Tätigkeit beantworte ich Ihnen daher jederzeit gern.

Das Angebot einer kostenlosen Erstberatung oder "Dumpingpreise" (z.B. "Erstberatung für € 25,00") werden Sie bei mir vergeblich suchen. Unter diesen Voraussetzungen kann nach meiner Auffassung der Beruf des Rechtsanwalts nicht sachgerecht ausgeübt werden. Das nach dem jeweiligen Zeitaufwand angemessene Honorar müsste dann zwangsläufig an anderer Stelle vom Rechtsanwalt verdient werden. Hierdurch würde die Gefahr einer ausschließlich gebührenorientierten Beratung bzw. Interessenvertretungen geschaffen, weil der Anwalt zwingend darauf angewiesen wäre, auch nach der Erstberatung weiteres Geld mit dem Mandanten zu verdienen und zwar auch dann, wenn sämtliche Fragen im Rahmen einer ausführlichen Erstberatung optimal beantwortet werden können und eine weitergehende Vertretung oder gar eine gerichtliche Auseinandersetzung nicht ratsam wäre. Derartiges Vorgehen widerspricht meiner Auffassung von meinem Beruf.

Die Höhe meines Honorars richtet sich nach der Art meiner Tätigkeit (Beratung, Vertragsgestaltung, Vertretung, Prozeßführung), dem Zeitaufwand, der wirtschaftlichen Bedeutung der Angelegenheit für Sie und der Schwierigkeit der Materie. Eine Erstberatung (ca. 1 Std.) im Bereich "Privatinsolvenz" kostet z.B. zwischen € 80,00 (Verbraucherinsolvenz) und € 175,00 (Regelinsolvenz). Im Bereich "Ehe u. Familienrecht" erhalten Sie eine umfassende Erstberatung für € 150,00, im Erbrecht für € 175,00 und im Gesellschaftsrecht für € 195,00. Das Honorar umfasst eine detaillierte Besprechung Ihres Sachverhalts und die Beantwortung aller für Sie aktuell relevanten Fragen. Und selbstverständlich ist auch die eine oder andere Nachfrage per Telefon oder Email darin enthalten.

 

Wenn ich Sie gegenüber Dritten außergerichtlich oder vor Gericht vertrete, richten sich die Rechtsanwaltsgebühren nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Für die genaue Höhe der Gebühren kommt es auf den Wert der Angelegenheit ("Streitwert" oder "Gegenstandswert") und die konkrete Tätigkeit des Rechtsanwalts (außergerichtliche Vertretung, Vertretung in einem gerichtlichen Verfahren, Mitwirkung an einem Vergleich, etc.) an. Der Umfang der Tätigkeit - und damit die Höhe der Kosten - kann aber nicht immer bei der Übernahme des Mandates exakt vorhergesagt werden. Zu Beginn eines gerichtlichen Verfahrens kann naturgemäß nicht gesagt werden, ob es zu einem Urteil kommt, oder die Parteien sich im Laufe der Auseinandersetzung doch noch einigen und ein Vergleich geschlossen wird. Bei einer Scheidung ist der Gegenstandswert gesetzlich geregelt und berechnet sich nach dem 3-fachen moantlichen Nettoeinkommen beider Ehegatten. Eine annähernde Einschätzung der entstehenden Kosten kann ich Ihnen aber jederzeit gern mitteilen. Bitte zögern Sie nicht, die Kosten meiner Tätigkeit vor Mandatserteilung zu erfragen.

"Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!"
Bertolt Brecht

Name
eMail
Telefon
Sicherheitsfrage: Wieviele Ohren hat ein Mensch?
Rechtsanwaltskanzlei Stephan Bartels Koopstrasse 20, 20144 Hamburg

Telefon(0 40) 46 89 76 75
Fax(0 40) 48 06 78 48
eMailmail@rechtsanwalt-bartels.de